Öffnungszeiten & KontaktAnfahrt

Militärluftfahrtmuseum Zeltweg/Hangar 8

Drei Propellermaschinen nebeneinander.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Bundesheeres der Zweiten Republik entschloss sich das Kommando der Luftstreitkräfte 2005 zu einer temporär begrenzten Militärluftfahrtausstellung. Die Sammlung blieb bestehen. Seit dem Jahr 2012 wird das nunmehrige Militärluftfahrtmuseum Zeltweg als Außenstelle des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien geführt. Im historischen Hangar Nr. 8 werden auf 5.000 m² Ausstellungsfläche über 25 Luftfahrzeuge aus der Geschichte der österreichischen Militärluftfahrt - schwerpunktmäßig jene des Bundesheeres der Zweiten Republik - gezeigt.

Bedeutende Flugzeugtypen und weitere Themen der Militärluftfahrt

Unter den ausgestellten Luftfahrzeugen befinden sich unter anderem eine Yakovlev Yak-18, das erste beim Österreichischen Bundesheer der Zweiten Republik in Dienst gestellte Flugzeug, und weitere für die Geschichte der Luftstreitkräfte bedeutende Typen wie Fouga CM 170 »Magister«, De Havilland DH-115 »Vampire«, Saab J-29F »Fliegende Tonne« und Agusta Bell 204 sowie der bekannte Saab 35OE »Draken«. Neben Flächenflugzeugen und Hubschraubern kann der luftfahrtbegeisterte Besucher einen Simulator, Flugzeugmotore, Strahltriebwerke, Fliegerabwehrkanonen, Radargeräte, fliegertechnische Geräte, Uniformen und Ausrüstungsgegenstände der Luftstreitkräfte, zahlreiche Schautafeln und Fotografien sowie Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen der Militärluftfahrt in Österreich besichtigen.

Hubschrauber hängt an der Decke im Hangar.
Düsenjet im Hangar.

Was wir bieten:  

  • Über 25 historische Luftfahrzeuge von YAK-18 bis Draken
  • Flugmotore und Jettriebwerke
  • Luftraum-Überwachungsradaranlagen
  • Fliegertechnische Geräte
  • Fliegerabwehrkanonen
  • Historische Fahrzeuge der Luftstreitkräfte
  • Geräte der Flieger- und Fernmeldetruppe
  • Uniformen, Fliegersonderbekleidung
  • Schaukästen, Modelle und Abzeichen
  • Historische Fotos und Bilder

Führungen:

Nach Voranmeldung (E-Mail: mlfz@hgm.at bzw. Mobil: +43 (0) 664 8876 3887) haben Sie die Möglichkeit, eine kompetente Fachführung durch die Ausstellung zu buchen. Der Museumsshop bietet zum Verkauf Bücher, Abzeichen, Souvenirs etc. sowie Snacks und Erfrischungen. 

Niedriger Raum mit Bomben, Fliegeruniformen und Infotafeln an den Wänden.
Hubschrauber am Boden auf einem Grasteppich, darüber ein weiterer Hubschrauber von der Decke hängend.

Anfahrt

Fliegerhorst Hinterstoisser (Hangar 8)
8740 Zeltweg/Steiermark
E-Mail: mlfz@hgm.at

Tel: +43 (0)664 622 3679
www.hgm.at


• Zufahrt über Bundesstraße B 317
• Navi-Eingabe: Bundesstraße 14
• Parkmöglichkeiten: beim Sportzentrum
• Zugang über »Stadiontor«
• Führungen nach Voranmeldung
• Souvenirshop

Eintrittspreise:

Normalpreis: 3€
Ermäßigter Eintritt: 2€

Freier Eintritt für Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr, Teilnehmer von Lehrveranstaltungen, Mitglieder des Vereins der Freunde des HGM, von Museumsbund oder ICOM, Schwerkriegsgeschädigte, Soldaten in Uniform, Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung der Österreichischen Luftstreitkräfte (GfL)

Ermäßigter Eintrittspreis für Studenten, Behinderte, Senioren (ab dem 60. Lebensjahr), jeweils nur mit Ausweis.
An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei!

Öffnungszeiten:

15. September 2021 bis 26. Oktober 2021

Dienstag bis Sonntag 9:00 bis 17:00 Uhr