Freitag 13. September 2019
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
 Termin speichern (.ics)

Poland First to Fight

Auf Befehl Adolf Hitlers überfiel Deutschland am 1. September 1939 Polen. Einige Tage später, am 17. September 1939, schloss sich dem Angriff auch die von Josef Stalin regierte Sowjetunion an; der Zweite Weltkrieg begann.

Sowohl der deutsche als auch der sowjetische Okkupant betrieben auf dem Gebiet des besetzten Polens eine sehr brutale Politik: Ermordungen von Mitgliedern der polnischen Intelligenz, Massenterror, Aussiedlungen, Deportation in Konzentrationslager sowie die Einschränkung von Rechten. Darüber hinaus wurde von den Deutschen die Ausrottung der europäischen Juden in Europa vorangetrieben.

Im Jahr 2019 begehen wir den 80. Jahrestag des Kriegsausbruches. Vor 80 Jahren hat sich Polen, als erstes Land Europas, dem Angriff des Dritten Reiches und der Sowjetunion widersetzt; die Folgen sind in Polen bis heute spürbar. Die Erinnerung an diese Tragödie wird zu einer geschichtlichen Brücke, die alle Generationen von Polen verbindet. Die Ausstellung »Poland First To Fight« stellt ein Projekt dar, das das Museum des Zweiten Weltkrieges in Zusammenarbeit mit dem Außenministerium der Republik Polen erarbeitet hat. Die Ausstellung wurde zu einer Erzählung von den polnischen Kriegserfahrungen, deren Schwerpunkte sind die Tragik des Krieges sowie der Kampf von polnischen Soldaten für die Wiedererlangung eines unabhängigen Vaterlandes.

Poland First to Fight

Termine

täglich
02. September 2019 - 13. September 2019
9:00 Uhr - 17:00 Uhr

zum Seitenanfang