Öffnungszeiten & KontaktAnfahrt

Begrüßung des Direktors

HR Dr. M. Christian Ortner

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Heeresgeschichtlichen Museums! 

Mit Riesenschritten bewegen wir uns wieder auf das Jahresende zu. Gerade im November sind wir bemüht, unseren Besucherinnen und Besuchern ein besonders vielschichtiges Programm anzubieten. 

Gleich am ersten Wochenende, am 3. November, findet der letzte Historientag des Jahres statt. Die Austrian Reenactment Society nimmt uns mit auf die Zeitreise »Das Zeitalter der Römer und Spätrömer«. Am 8. November findet in der Ruhmeshalle ein Symposium zum Thema »Ende und Aufbruch – die politischen Folgen des Ersten Weltkrieges« statt, das wir in altbewährter Weise wieder gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien abhalten. Am 20. November berichtet Dr. Gerhard Stadler über seine Reisen in den Norden und spricht  zum Thema »Die österreichische Nordpolarexpedition. Franz Josefs Land 1873 und heute im Klimawandel«. Besonders spannend wird es am 26. November: Mit Karl Habsburg-Lothringen und den Universitätsprofessoren Dr. Arnold Suppan und Dr. Lothar Höbelt werde ich zum Thema »Zeitenwende 1919« ausgiebig über die Wirren des Jahres 1919 und die Neuordnung Europas nach dem Krieg diskutieren. Der traditionelle Mittelalterliche Adventmarkt findet heuer von Donnerstag, den 28. November, bis Sonntag, den 1. Dezember, statt. 

Neben zahlreichen Attraktionen wird es auch erstmals einen Perchtenlauf geben. Am 11. Dezember werden uns Dr. Christoph Rella und Dr. Martina Fuchs ihr Buch »Wir schießen schon auf die unmöglichsten Sachen. Der Briefwechsel des Payerbacher Artillerieoffiziers Tonio Rella mit seiner Gattin Camilla 1914 – 1917« präsentieren. Wie Sie sicherlich wissen, handelt es sich bei unseren Buchpräsentationen um keine Werbeveranstaltungen, sondern um interessante wissenschaftliche Vorträge, die den Vorteil bieten, dass man das Gehörte auch nachlesen kann. Am 24. Dezember besteht für Kinder wieder die Möglichkeit, sich die Zeit des Wartens auf das Christkind beim Programm »Weihnachtszauber – Bastelkarussell« zu verkürzen. Zudem möchte ich auch nicht die Gelegenheit versäumen, mich bei Ihnen für Ihre Treue im Jahr 2019 zu bedanken. Ich würde mich sehr freuen, Sie auch 2020 so oft wie möglich in unserem Museum begrüßen zu dürfen. Zu guter Letzt wünsche ich Ihnen und Ihren Familien schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2020.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
HR Dr. M. Christian Ortner Direktor