Aktionswoche "Kinder im Krieg"

Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien widmet sich in der Aktionswoche von Montag, 20.02.2017, bis Freitag, 24.02.2017 ganz dem Thema „Kinder im Krieg“.

Themenschwerpunkt: „Südsudan“


Zuerst wird mit den Schülerinnen und Schülern ein allgemeiner Zugang zu der schwierigen Thematik erarbeitet. Hierauf betrachten wir anhand einzigartiger Objekte Hinweise, um dieses Phänomen historisch zu verorten. Im Anschluss lädt eine Präsentation, die die aktuellen Brennpunkte der Welt beleuchtet, zur allgemeinen Diskussion ein. Ein Kurzfilm soll noch weiter verdeutlichen, welchen Schrecken und welches Elend Krieg für Kinder bedeutet.

Zum Schluss haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, unseren Zeitzeugen, Herrn Kon Kelei oder Frau Garang Awuol, die am eigenen Leib erfahren mussten, was es bedeutet, Kind im Krieg zu sein, Fragen zu stellen, um einen noch tieferen Zugang zu dem gefährlichen Spannungsfeld zwischen Kindern, Waffen und Krieg zu erlangen. Ziel ist es, den Jugendlichen einen Einblick in die Problematik der Gegenwart zu vermitteln und den Gegenstand historisch zu verorten.

Für Führungen, die montags bis freitags zwischen 9 und 17 Uhr stattfinden, werden € 2,50 pro Schülerin/Schüler Führungsgebühr verrechnet. Eintritt sowie Begleitpersonen sind frei.

zum Seitenanfang